ca. 1400 Entstehung der Fenster mit Chistuszyklus am Havelberger Dom

ca. 1400 Einwölbung des Mittelschiffs der Lorenzkirche in Salzwedel (Sachsen-Anhalt, Altmark)

21. Februar 1401 Bischof Johannes II. Wöpelitz stirbt in Havelberg

1401 In der Magdeburger Schöppenchronik wurde für dieses Jahr eine Missernte beschrieben

1403/1404 Die Magdeburger Schöppenchronik berichtet von einer Pestwelle

1404 Weihe eines Kreuzaltars durch die Knochenhauergilde in der Lorenzkirche in Salzwedel (Sachsen-Anhalt, Altmark)

1410 Jobst von Mähren, aus dem Haus der Luxemburger, wird römisch-deutscher König

1411 Jobst von Mähren  stirbt, noch bevor er sein Amt als römisch-deutscher König antreten kann

27. Juli 1411 Sigismund von Luxemburg wird römisch-deutscher König

1411 Nach dem Tod von Jobst von Mähren erhält Sigismund von Luxemburg wieder die Mark Brandenburg als Lehen und setzt den Nürnberger Burggrafen Friedrich zum Verweser (Vertreter, Verwalter) ein, da er selbst bereits römisch-deutscher König ist

16. August 1411 Der Altar des Havelberger Domes wird nach der Fertigstellung des Lettners durch Bischof Otto von Rohr neu geweiht

1414 bis 1417 Das Konzil von Konstanz wird von Johannes XXIII., einem der drei amtierenden Päpste, einberufen, Ziel des Konzils soll die Aufhebung des abendländischen Schismas sein, nach drei Jahren treten alle drei Päpste zurück und Martin V. wird als alleiniger Papst gewählt

1417 Friedrich I. von Brandenburg aus dem Hause Hohenzollern wird von König Sigismund in den Markgrafen- und Kurfürstenstand erhoben, damit geht die Mark Brandenburg mit samt der Altmark erstmals an die Hohenzollern

1430 Entstehung des Zweisitzes auf dem Hochaltar des Havelberger Domes

1436 bis 1478 Osterburg (Sachsen-Anhalt, Altmark) ist Mitglied der Hanse